Menschen mit Behinderung - Bertelsmann SE & Co. KGaA

Informationen rund um das internationale Medienunternehmen mit seinen Unternehmensbereichen RTL Group, Penguin Random House, Gruner + Jahr und Arvato; ausführliche Informationen für Journalisten im Pressezentrum der Bertelsmann SE & Co. KGaA sowie alles rund um das Thema Corporate Responsibility bei Bertelsmann.

Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderung

"Die Vielfalt von Bertelsmann spiegelt sich nicht nur in seinen Geschäften wider, sondern auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Diese Vielfalt ermöglicht neue Perspektiven und Ideen, von denen unser Unternehmen lebt. Deswegen ist die Inklusion von Menschen mit Behinderung in das Arbeitsleben eine Selbstverständlichkeit für Bertelsmann."

Immanuel Hermreck, Personalvorstand von Bertelsmann

Der Dialog zwischen Mitarbeitern – mit auf den ersten Blick sichtbaren oder unsichtbaren Behinderungen –, Schwerbehindertenvertretungen und der Unternehmensführung ist Voraussetzung für eine partnerschaftliche Unternehmenskultur.

Bertelsmann sieht es als eine selbstverständliche Verpflichtung an, Menschen mit Behinderung zu beschäftigen. Es ist uns wichtig, Inklusion auf allen Ebenen des Unternehmens zu leben und zu fördern. Das Unternehmen macht viele Angebote und bietet Unterstützung am Arbeitsplatz.

Aktivitäten

Konzerninklusionsvereinbarung

Bertelsmann hat im März 2015 eine für alle Betriebe des Bertelsmann Konzerns in Deutschland (außer RTL) geltende Inklusionsvereinbarung verabschiedet. Die Konzerninklusionsvereinbarung ermöglicht Menschen mit Behinderung Vergünstigungen und gesteht gesonderte Rechte über das gesetzliche Maß hinaus zu. Dazu zählen unter anderem:

• besondere Regelungen zur individuellen Arbeitsplatz- und Arbeitszeitgestaltung,
• die besondere Berücksichtigung bei der Weiterbildung,
• die Übernahme von schwerbehinderten Auszubildenden,
• zusätzliche Hilfen und Unterstützungen für Schwerbehinderte, die das 50. Lebensjahr überschritten haben,
• die Unterstützung bei der Wiedereingliederung in das Arbeitsleben,
• zwei Tage Zusatzurlaub für gleichgestellte Mitarbeiter,
• Abfindungsregelungen unter Berücksichtigung nicht gleichgestellter Mitarbeiter.

Immanuel Hermreck, Personalvorstand von Bertelsmann, bekräftigt: „Damit schaffen wir neue Möglichkeiten, Menschen unabhängig von einer Behinderung in dem zu fördern, worin sie besonders leistungsfähig sind. Denn für uns zählt nicht, was jemand nicht kann, sondern vielmehr das, was jemand gut kann.“

Die Inklusionsvereinbarung von Gruner + Jahr sowie die der Mediengruppe RTL Deutschland basieren auf der oben genannten Inklusionsvereinbarung und wurden auf die Belange und Besonderheiten der Unternehmen angepasst.

Regelmäßiger Austausch

Messeauftritte

Handicap TV

Mitgliedschaften