Kapitalmarktorientierung - Bertelsmann SE & Co. KGaA

Informationen rund um das internationale Medienunternehmen mit seinen Unternehmensbereichen RTL Group, Penguin Random House, Gruner + Jahr und Arvato; ausführliche Informationen für Journalisten im Pressezentrum der Bertelsmann SE & Co. KGaA sowie alles rund um das Thema Corporate Responsibility bei Bertelsmann.

Kapitalmarktorientierung

Kapitalmarktorientierung

Die nicht börsennotierte Bertelsmann SE & Co. KGaA versteht sich als kapitalmarktorientiertes Unternehmen. Bertelsmann nutzt über Anleihen und Genussscheine seit Langem die Finanzierungsmöglichkeiten des Kapitalmarktes zur Diversifikation des Finanzierungsportfolios sowie zur langfristigen Sicherstellung seiner Finanzierung. An internationalen Standards angelehnte finanzwirtschaftliche Zielsetzungen, eine auf Wertsteigerung basierende Unternehmenssteuerung sowie die transparenzfördernde Rechnungslegung nach IFRS sind Beispiele dafür, dass sich Bertelsmann an den Anforderungen börsennotierter Unternehmen orientiert und den Bedürfnissen des Kapitalmarktes hinsichtlich Transparenz und Publizität entspricht. Hierunter fällt auch das Verfolgen einer guten Corporate Governance. Begleitet wird die Kapitalmarktorientierung von Bertelsmann durch das seit 2002 publizierte Credit Rating von Standard & Poor's und Moody's. Das Investor-Relations-Angebot stellt hierbei einen wesentlichen Bestandteil der Kapitalmarktorientierung dar.

IR-Philosophie

Der Dialog mit den Kapitalmarktteilnehmern nimmt bei Bertelsmann einen hohen Stellenwert ein. Hierbei finden die Grundsätze einer effektiven Finanzkommunikation Beachtung, die sich an den Prinzipien Glaubwürdigkeit, Zielgruppenfokussierung, Transparenz und Kontinuität orientieren. Die Kapitalmarktkommunikation von Bertelsmann ist langfristig orientiert und versteht sich als Teil der auf nachhaltige Wertsteigerung ausgerichteten Strategie des Konzerns.

Bertelsmann stellt seinen Interessengruppen regelmäßig relevante Informationen über das Unternehmen zur Verfügung. Mit Unterstützung des Internets werden die Informationen aktuell und transparent allen Kapitalmarktteilnehmern zugänglich gemacht. Im Jahr 2001 wurden die Bilanzierungsgrundsätze für die Erstellung des Konzernabschlusses von der deutschen HGB-Bilanzierung auf die International Financial Reporting Standards (IFRS) umgestellt und das Geschäftsjahr auf das Kalenderjahr gelegt. Seit 1986 veröffentlicht Bertelsmann zusätzlich zum Geschäftsbericht auch einen Halbjahresbericht. Darüber hinaus berichtet Bertelsmann vierteljährlich in Form von Pressemitteilungen über den Geschäftsgang.