Bertelsmann im Überblick

Bertelsmann im Überblick

Geschäftsbeschreibung

Bertelsmann ist in den Kerngeschäftsfeldern Medien, Dienstleistungen und Bildung in rund 50 Ländern der Welt aktiv. Die geografischen Kernmärkte umfassen Westeuropa – vor allem Deutschland, Frankreich sowie Großbritannien – und die USA. Darüber hinaus verstärkt Bertelsmann sein Engagement in Wachstumsregionen wie Brasilien, Indien und China. Zu den Bertelsmann-Unternehmensbereichen zählen die RTL Group (Fernsehen), Penguin Random House (Bücher), Gruner + Jahr (Zeitschriften), BMG (Musik), Arvato (Dienstleistungen), die Bertelsmann Printing Group (Druck), die Bertelsmann Education Group (Bildung) und Bertelsmann Investments (Fonds).

Organisationsstruktur

Die Bertelsmann SE & Co. KGaA ist eine kapitalmarktorientierte, nicht börsennotierte Kommanditgesellschaft auf Aktien. Als Konzernholding übt sie zentrale Konzernfunktionen aus. Die interne Unternehmenssteuerung und -berichterstattung folgen der Unternehmensorganisation, die sich aus den operativen Segmenten sowie den Bereichen Corporate Investments und Corporate Center zusammensetzt.

Strategie

Der strategische Fokus von Bertelsmann liegt auf einem wachstums- und ertragsstarken, digitalen, internationalen und diversifizierten Konzernportfolio. Geschäfte, in die Bertelsmann investiert, sollen ein langfristig stabiles Wachstum, globale Reichweite, nachhaltige Geschäftsmodelle, hohe Markteintrittsbarrieren und Skalierbarkeit aufweisen. Das Bildungsgeschäft wird zur dritten Ertragssäule neben den Medien- und Dienstleistungsgeschäften ausgebaut. Die Konzernstrategie wurde im Verlauf des Geschäftsjahres 2020 weiterentwickelt und auf fünf strategische Wachstumsprioritäten fokussiert. Unter dem Zielbild „Bertelsmann_next“ wird künftig der Fokus auf die Schaffung nationaler Media-Champions, den Ausbau der globalen Inhalte- und Dienstleistungsgeschäfte sowie den Ausbau der Online-Bildung und Beteiligungen gelegt. Im Geschäftsjahr 2020 wurden weitere wesentliche strategische Fortschritte erreicht.

Nationale Media-Champions

Die RTL Group baute ihre Streaming-Angebote aus und erhöhte die Anzahl der Abonnenten deutlich. Die Mediengruppe RTL Deutschland erweiterte ihre Partnerschaft mit der Deutschen Telekom in den Bereichen Technologie, Vermarktung und Inhalte. Zudem stärkte sie die Zukunftsbereiche Werbetechnologie und Addressable TV. Die RTL Group übernahm RTL Belgium vollständig und verkaufte die Beteiligung an Broadband TV. Im laufenden Geschäftsjahr gab die RTL Group den Verkauf der Werbetechnologietochter SpotX und die vollständige Übernahme von Super RTL bekannt. Seit Beginn des laufenden Geschäftsjahres prüfen die Mediengruppe RTL Deutschland und Gruner + Jahr den Ausbau ihrer Zusammenarbeit. Im Dezember gab Gruner + Jahr die Unterzeichnung einer Put-Option zum Verkauf der französischen Tochter Prisma Media bekannt.

Globale Inhalte

Nachdem Bertelsmann im April 2020 die 100-Prozent-Übernahme von Penguin Random House abschließen konnte, kündigte sie im November den Erwerb der amerikanischen Verlagsgruppe Simon & Schuster an. Bertelsmann ist zuversichtlich, die notwendigen Freigaben durch die Wettbewerbsbehörden im Laufe dieses Jahres zu erhalten. Penguin Random House zeigte im abgelaufenen Geschäftsjahr eine starke verlegerische und wirtschaftliche Performance. Sie ist vor allem mit dem großen weltweiten Erfolg von Barack Obamas Werk „A Promised Land“ verbunden, einem weiteren globalen Bestseller nach Michelle Obamas Memoiren „Becoming“. Das internationale Produktionsunternehmen Fremantle baute den Bereich der Scripted-Formate weiter aus und verkaufte Top-Serien wie „La Jauría“, „We Are Who We Are“ oder „Enslaved“ in teilweise mehr als 130 Länder. Die Musiktochter BMG profitierte vom anhaltenden Streaming-Boom und zahlreichen Veröffentlichungen im Recorded- und Publishing-Bereich. Zu den geschäftlichen Highlights zählte die Ausweitung der Zusammenarbeit mit den Rolling Stones.

Globale Dienstleistungen

Der Dienstleistungsbereich Arvato verzeichnete insgesamt starkes Wachstum. Arvato Supply Chain Solutions (SCS) wuchs mit seinen Kunden aus den Consumer Products-, Healthcare-, IT- und Tech-Branchen. Arvato SCS erweiterte mehrere internationale Logistikzentren. Im Juni 2020 erwarb der internationale Informationsdienstleister Experian eine Mehrheitsbeteiligung am Geschäftsbereich Risk Management von Arvato Financial Solutions (AFS), um die gemeinsame Marktposition zu stärken. Der AFS-Bereich Collection Deutschland tritt fortan unter dem Namen Paigo und mit einem gleichnamigen Verbraucher-Portal am Markt auf. Das CRM-Unternehmen Majorel verbuchte in seinem zweiten Geschäftsjahr ein zweistelliges Wachstum, getrieben durch globale Kunden. Die Bertelsmann Printing Group (BPG) übernahm zwei Standorte in den USA.

Onlinebildung

Die Bertelsmann Education Group bediente die unverändert hohe Nachfrage nach Online-Aus- und Weiterbildung. Relias investierte in neue Produkte und Technologien. Zusammen mit Udacity setzte Bertelsmann seine auf drei Jahre angelegte Kampagne #50000Chancen fort. Rund 60.600 Menschen aus 188 Ländern bewarben sich auf einen der 15.000 Plätze in der zweiten Runde des „Udacity Technology Scholarship Program“, 25 Prozent mehr als im Jahr 2019. Insgesamt werden im Zeitraum von drei Jahren 50.000 Stipendien vergeben.

Beteiligungen

Bertelsmann baute sein internationales Fondsnetzwerk weiter auf rund 260 Beteiligungen aus, darunter an 15 „Unicorns“.