Bertelsmann im Überblick

Bertelsmann im Überblick

Geschäftsbeschreibung

Bertelsmann ist in den Kerngeschäftsfeldern Medien, Dienstleistungen und Bildung in rund 50 Ländern der Welt aktiv. Die geografischen Kernmärkte umfassen Westeuropa – vor allem Deutschland, Frankreich sowie Großbritannien – und die USA. Darüber hinaus verstärkt Bertelsmann sein Engagement in Wachstumsregionen wie Brasilien, Indien und China. Zu den Bertelsmann-Unternehmensbereichen zählen die RTL Group (Entertainment), Penguin Random House (Bücher), BMG (Musik), Arvato (Dienstleistungen), die Bertelsmann Printing Group (Druck), die Bertelsmann Education Group (Bildung) und Bertelsmann Investments (Fonds).

Organisationsstruktur

Die Bertelsmann SE & Co. KGaA ist eine kapitalmarktorientierte, nicht börsennotierte Kommanditgesellschaft auf Aktien. Als Konzernholding übt sie zentrale Konzernfunktionen aus. Die interne Unternehmenssteuerung und -berichterstattung folgen der Unternehmensorganisation, die sich aus den operativen Segmenten sowie den Bereichen Corporate Investments und Corporate Center zusammensetzt.

Strategie

Der strategische Fokus von Bertelsmann liegt auf einem wachstumsstarken, digitalen, internationalen und diversifizierten Konzernportfolio. Geschäfte, in die Bertelsmann investiert, sollen ein langfristig stabiles Wachstum, globale Reichweite, nachhaltige Geschäftsmodelle, hohe Markteintrittsbarrieren und Skalierbarkeit aufweisen. Zu Beginn des Jahres 2021 definierte Bertelsmann eine konzernweite Wachstumsinitiative und stellte die dafür erforderlichen neuen strategischen Wachstumsprioritäten vor: nationale Media-Champions, globale Inhalte, globale Dienstleistungen, Onlinebildung und Beteiligungen. Mit dieser Weiterentwicklung der Strategie soll neuen Herausforderungen wie etwa dem zunehmenden Wettbewerb durch US-Tech-Plattformen begegnet werden. Angestrebt wird hierbei Wachstum sowohl in bestehenden als auch in neuen Geschäftsfeldern – durch organische Initiativen und Akquisitionen. Die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Strategieumsetzung bilden dabei die Themenbereiche Tech & Data, Weiterbildung, Kooperationen und Allianzen. Im Geschäftsjahr 2021wurden bereits erhebliche Fortschritte bei der Umsetzung der neuen strategischen Prioritäten erzielt.

Nationale Media-Champions

Der Schaffung nationaler Media-Champions in den europäischen Märkten dienen die angekündigten Zusammenschlüsse von Groupe M6 und Groupe TF1 in Frankreich, von RTL Nederland und Talpa in den Niederlanden sowie der Anfang 2022 erfolgte Zusammenschluss von RTL Deutschland und den deutschen Magazingeschäften und -marken von Gruner + Jahr. Mit den angekündigten Verkäufen von RTL Belgium und RTL Croatia initiierte die RTL Group weitere Konsolidierungsschritte. Die Streaming-Dienste RTL+ in Deutschland und Videoland in den Niederlanden verzeichneten fortgesetzt hohe Anstiege der zahlenden Abonnent:innen. RTL Deutschland stärkte seine Marktposition weiter durch die vollständige Übernahme von Super RTL; Gruner + Jahr verkaufte sein französisches Tochterunternehmen Prisma Media an den französischen Medienkonzern Vivendi.

Globale Inhalte

Bertelsmann investierte zudem in den Ausbau der globalen Inhaltegeschäfte. Das Produktionsunternehmen Fremantle gab mehrere Akquisitionen beziehungsweise Anteilsaufstockungen bekannt und gründete die Einheit Global Factual, um das Geschäft mit hochwertigen Dokumentationen auszubauen. Penguin Random House verzeichnete kreative und unternehmerische Erfolge unter anderem mit „How to Avoid a Climate Disaster“ von Bill Gates und „Atlas of the Heart“ von Brené Brown. BMG nahm weltweite Superstars wie Bryan Adams, Santana und Johnny Marr unter Vertrag und tätigte mit dem Erwerb des Musikkatalogs der Rockband Mötley Crüe die bisher größte einzelne Katalogübernahme seit Gründung des Unternehmens 2008. Im März ging BMG eine strategische Partnerschaft mit der Beteiligungsgesellschaft KKR für den Erwerb größerer Musikrechtepakete ein. Im Oktober 2021 gab BMG zudem den Erwerb eines umfangreichen Portfolios an Rechten von Tina Turner bekannt.

Globale Dienstleistungen

Auch die globalen Dienstleistungsgeschäfte wurden weiter ausgebaut. Das Customer-Experience-Unternehmen Majorel verzeichnete starkes organisches Wachstum. Zur Unterstützung der dynamischen Entwicklung öffnete sich Majorel, durch die Zulassung seiner Aktien zum Handel an der Euronext Amsterdam, dem Kapitalmarkt. Arvato SupplyChain Solutions investierte in die Erweiterung und Automatisierung des weltweiten Standortnetzwerks. Arvato Financial Solutions wuchs ebenfalls organisch, insbesondere mit dem Angebot „Kauf auf Rechnung“. Arvato Systems gewann diverse Business-Awards, die sowohl die Expertise als auch die Marktwahrnehmung des Unternehmens als Partner für die digitale Transformation unterstrichen.

Onlinebildung

Die Bertelsmann Education Group profitierte von der weiterhin hohen Nachfrage nach digitalen Aus- und Weiterbildungsangeboten bei Relias und Alliant. Darüber hinaus setzte sie gemeinsam mit Bertelsmann die digitale Weiterbildungskampagne #50000Chancen fort, mit der Bertelsmann dem Fachkräftemangel in den Bereichen Cloud, Data und Künstliche Intelligenz begegnen will. In Brasilien wurde der Erwerb von 25 Prozent der Kapitalanteile und 46 Prozent der Stimmrechte an dem börsennotierten Bildungsunternehmen Afya vollzogen.

Beteiligungen

Das weltweite Beteiligungsportfolio baute Bertelsmann weiteraus und tätigte in 2021 rund 100 Neu- und Folgeinvestitionen. Ende des Jahres 2021 hielt Bertelsmann Investments über seine vier internationalen Fonds insgesamt 290 Beteiligungen. Darüber hinaus beteiligte sich Bertelsmann Investments im Berichtszeitraum an einer neuen Finanzierungsrunde für Shiprocket, einem indischen E-Commerce-Dienstleister, dessen Geschäft in der Corona-Pandemie stark gewachsen ist. Gleichzeitig realisierte Bertelsmann Investments Erlöse aus (Teil-)Verkäufen von Beteiligungen, darunter Eruditus, einem globalen Anbieter im Bereich Executive Education.