Vorwort Vorstandsvorsitzender

Liebe Leserinnen und Leser,

die Corona-Pandemie hat Bertelsmann, wie weltweit viele andere Unternehmen auch, vor ungeahnte Herausforderungen gestellt. Ihre Folgen auf unsere Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsgeschäfte sind in Gänze immer noch nicht absehbar. Die Auswirkungen der Krise auf die Welt, wie wir sie kannten, sind beträchtlich: für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, unsere Kunden und alle diejenigen, die sich mit Bertelsmann verbunden fühlen.

Zugleich gibt es in den Bertelsmann-Geschäften zahllose Beispiele für Solidarität, die zeigen wie kreativ und unternehmerisch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Herausforderungen der Corona-Krise annehmen. So unterstützen die Unternehmen der Bertelsmann Content Alliance in Deutschland unter dem Claim „Gemeinsam gegen Corona“ den Kampf gegen die Ausbreitung des Virus. Penguin Random House unterstützt mit Buchspenden von sozialer Isolation betroffene Lesergruppen und über Lesekampagnen und Crowdfunding den stationären Buchhandel. Arvato Supply Chain Solutions ermöglicht die rasche Lieferung medizinischen Materials in ganz Europa. Unsere Online-Bildungsunternehmen stellen ausgewählte Angebote kostenfrei zur Verfügung.

Dies alles sind Beispiele, die zeigen, welche Rolle Bertelsmann und seine Geschäfte in vielen Bereichen des täglichen Lebens und der Gesellschaft einnehmen. Sie zeigen wie wir Verantwortung übernehmen und zur Überwindung der Corona-Krise beitragen. Insbesondere unsere Medien berichten, klären auf, ordnen ein und bilden die Meinungsvielfalt in unserer Gesellschaft ab – sie sind ein integraler und unverzichtbarer Bestandteil unserer Werteordnung. Diese zu bewahren ist unsere Verantwortung.

Ihr Thomas Rabe
Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann und Chief Executive Officer der RTL Group

PS: Dieser Bericht ist zugleich unsere jährliche Fortschrittsmitteilung zur Umsetzung der zehn Prinzipien des UN Global Compact.