PenguinRandomHouse | New York, 15.08.2019

Penguin Random House zeichnet junge Schreibtalente aus

Themenbereich: Gesellschaft, Medien & Services
Land: USA
Kategorie: Projekt

Die fünf Preisträgerinnen der diesjährigen Creative Writing Awards haben in New York ihre Auszeichnung entgegengenommen und einen Tag am Sitz von Penguin Random House verbracht. Die gemeinsame Auszeichnung der Verlagsgruppe und der Organisation „We Need Diverse Books“ verfolgt das Ziel, schriftstellerische Talente der nächsten Generation zu entdecken.

Bereits Anfang Juli hatte Penguin Random House die fünf Gewinnerinnen der gemeinsam mit der Organisation „We Need Diverse Books“ (WNDB) ausgelosten Creative Writing Awards  verkündet – in der vergangenen Woche konnten die jungen Preisträgerinnen ihre Auszeichnung nun persönlich entgegennehmen und außerdem einen ganzen Tag am Sitz der Verlagsgruppe in New York verbringen. Insgesamt hatten sich mehr als 600 Schüler aus 250 High Schools in 30 US-Bundesstaten mit Texten aus allen literarischen Genres am Creative Writing Award 2019 von Penguin Random House beteiligt. Die Auszeichnung verfolgt das Ziel, schriftstellerische Talente der kommenden Generation zu entdecken und zu fördern.

Während des Besuchstages der diesjährigen Gewinnerinnen gab Christine Stotz, Senior Manager Corporate Communications bei Penguin Random House, den fünf Schülerinnen Samantha Kirschman, Katherine Sanchez, Siobhan Cohen, Kiora Brooks und Nora Carrier zunächst einen Überblick über die Struktur der zu Bertelsmann gehörenden Verlagsgruppe. In einer Diskussionsrunde mit Alexandra Hightower, Assistant Editor Random House Children’s Books, Hugo Bresson, Manager Library Sales, April Flores, Director Consumer Insights und Jon Reyes, Publicity Assistant Dutton / PPG, sprachen sie im Anschluss über Karrierewege im Verlagswesen, bevor sie in einem Workshop mit Annysa Polanco, Manager Diversity & Inclusion, Tipps zum Netzwerken erhielten. Darüber hinaus erhielten die fünf Mädchen die Möglichkeit, ihre für den Wettbewerb eingereichten Texte mit Anne Speyer, Senior Editor Random House, Frank Berrios, Senior Editor Random House Children’s Books, Nicole Counts, Editor & Publishing Manager One World / Random House, Margo Shickmanter, Editor Knopf / Doubleday, und Stephanie Kelly, Editor Dutton / PPG jeweils im Einzelgespräch zu besprechen. Bei einem Kamingespräch erzählte die Autorin Natasha Diaz den fünf Schülerinnen, wie ihr Debütroman „Color Me In“ (Delacorte Press) entstanden ist und tauschte sich mit ihnen aus. Durch die anschließende Preisverleihung am Nachmittag, an der unter anderem die Eltern der Gewinnerinnen sowie Mitarbeiter von Penguin Random House und WNDB teilnahmen, führte Veronica Valerio, Manager Corporate Giving bei Penguin Random House.

„Es war für unsere Kolleginnen und Kollegen sehr inspirierend, diese brillanten, talentierten Schülerinnen kennenzulernen. Und als wir bei der Preisverleihung zugehört haben, wie sie Ausschnitte aus ihren Texten vorgelesen haben, haben wir noch einen neuen Eindruck von der Einzigartigkeit ihrer Arbeit gewonnen“, erklärt Claire von Schilling, EVP und Director of Corporate Communications bei Penguin Random House. Bislang nur ausgerichtet für Schüler in New York hatten die Verlagsgruppe und WNDB den Wettbewerb in diesem Jahr zum ersten Mal landesweit in den USA ausgerufen. Die Auszeichnung umfasst neben dem Besuchstag ein Studienstipendium in Wert von jeweils 10.000 US-Dollar.