Gütersloh, 18.05.2020

„be.queer“ feiert dreijähriges Bestehen

Themenbereich: Gesellschaft, Mitarbeiter
Land: International
Kategorie: Projekt

Sonntag, der 17. Mai 2020, markierte einen Meilenstein des Engagements für Vielfalt und Toleranz bei Bertelsmann. Am IDAHOBIT, dem internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie, feierte das Bertelsmann-Mitarbeitenden-Netzwerk „be.queer“ sein dreijähriges Bestehen. Mit einer kreativen Fotoaktion setzte das Netzwerk ein Zeichen für mehr Toleranz und Vielfalt.

„be.queer“ wurde von Mitarbeitenden in Deutschland mit dem Ziel gegründet, sich für ein offenes und kreatives Arbeitsumfeld für alle im Unternehmen einzusetzen, unabhängig von deren sexueller Identität oder Orientierung. Seither hat das Netzwerk durch regelmäßige Newsletter, Meetups und Aktivitäten nicht nur viele engagierte Mitglieder dazu gewonnen, sondern wurde auch mit dem LGBT*IQ-Award  der PROUT AT WORK Stiftung ausgezeichnet. Auch die Unterstützung durch zahlreiche „Executive Sponsors“, die „be.queer“ durch ihre Schirmherrschaft und als Multiplikatoren unterstützen, zeigt die steigende Bedeutung von „be.queer“ im Unternehmen. Michael Lauk, Vorsitzender des Netzwerks betont: „‘be.queer‘ wächst stetig, und wir vernetzen uns zunehmend international. Auch für uns hat COVID 19 viele Pläne durchkreuzt, trotzdem haben wir schon wieder viele neue Ideen. Auf das große Engagement unserer Mitglieder können wir dabei immer zählen“. In diesem Jahr musste das Netzwerk auf eine Geburtstagsfeier verzichten, eine kunterbunte Geburtstagstorte kam aber auch in diesen Zeiten von Netzwerkmitglied Simone Mango aus Baden-Baden.

Die Gründung von „be.queer“ wurde 2017 bewusst auf den internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie gelegt. Dieser weist auf die Diskriminierung und Feindlichkeit gegenüber sexuellen und geschlechtlichen Minderheiten hin. Am 17. Mai 1990 strich die Weltgesundheitsorganisation Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel für Krankheiten. In 2020 lautet das Motto „Breaking the Silence“ („Durchbrecht die Stille“). Zu diesem Anlass hat „be.queer“ vor kurzem zu einer konzernweiten Fotoaktion aufgerufen und aus den Einsendungen eine Videocollage (in Anlehnung an das IDAHOBIT-Logo) erstellt. Um auch nach außen hin ein Zeichen zu setzen, wurde das Bertelsmann-Logo am vergangenen Wochenende in den Social Media Kanälen von Bertelsmann mit Regenbogenfarben dargestellt.