News | PenguinRandomHouse | 19.06.2019

Neuer Podcast mit Penguin Random House Board Director Gail Rebuck

Wie wichtig sind Bücher für die Gesellschaft und wie entdeckt man die Liebe zum Lesen in einem Haus ohne Bücher? Darüber und über vieles mehr spricht n-tv-Moderatorin Isabelle Körner mit Gail Rebuck in der vierten Folge des Bertelsmann Business Podcasts „Kreativität und Unternehmertum“.

Gail Rebuck prägt seit mehr als zwei Jahrzehnten die Geschäfte der heutigen Buchverlagsgruppe Penguin Random House. Die Londonerin blickt auf ein bewegtes Leben. Ihr Großvater kam als armer Einwanderer ins vereinigte Königreich und verdiente sein erstes Geld mit seiner eigens aufgebauten Schneiderei. „Die frühe Geschichte meiner Familie ist geprägt von Unternehmertum. Bildung hingegen war kein großes Thema.“ Im Gespräch mit Isabelle Körner erinnert sich Gail Rebuck an ihren ersten Besuch einer Bibliothek, wie beeindruckend dieses Erlebnis für sie war. In der Folge stellte sie viele Jahre später ihre erste Wohltätigkeitsinitiative „World Book Day“ vor, die bis heute Kinder landesweit in Buchhandlungen lockt, um sie für das Lesen zu begeistern. „Lesen, neugierig sein und nie aufhören Fragen zu stellen ist essentiell für Kreativität.“

Gail Rebuck spricht auch über den Tod ihres Mannes, der im Jahr 2011 nach langer Krankheit verstarb. Seinen Leidensweg beschreibt er in dem Buch „When I Die“, das bis heute Menschen in vergleichbaren Situationen Mut macht und lehrt mit Schicksalsschlägen umzugehen.  

Der Podcast ist die vierte Folge der Bertelsmann Podcast-Serie „Kreativität und Unternehmertum“. In den 30- bis 45-minütigen Episoden geben Top-Manager aus dem Konzern im Gespräch mit n-tv-Moderatorin Isabelle Körner einen exklusiven Einblick in ihren Arbeitsalltag und schildern, welche Bedeutung Kreativität und Unternehmertum darin zukommt. Die nächste Folge erscheint am 3. Juli 2019 wieder unter anderem auf Audio Now  , bertelsmann.de  , iTunes  und Soundcloud  . Dann zu Gast: Hartwig Masuch, CEO der Bertelsmann Musiktochter BMG.