Bertelsmann präsentiert „Das Blaue Sofa Gütersloh“ mit Christine Westermann - Bertelsmann SE & Co. KGaA

Informationen rund um das internationale Medienunternehmen mit seinen Unternehmensbereichen RTL Group, Penguin Random House, Gruner + Jahr und Arvato; ausführliche Informationen für Journalisten im Pressezentrum der Bertelsmann SE & Co. KGaA sowie alles rund um das Thema Corporate Responsibility bei Bertelsmann.

Pressemitteilung

Pressemitteilung | Gütersloh, 18.08.2017

Bertelsmann präsentiert „Das Blaue Sofa Gütersloh“ mit Christine Westermann

Moderatorin und Journalistin Christine Westermann zu Gast auf dem Blauen Sofa Gütersloh. Copyright: © Ben Knabe
Bertelsmann präsentiert das Blaue Sofa Gütersloh in der Skylobby des Stadttheaters. Copyright: Copyright © Bertelsmann | Fotograf Jan Voth

  • Buchtipps 2017 von und mit Journalistin Christine Westermann
  • Tickets ab dem 20. August 2017 erhältlich

Das internationale Medienunternehmen Bertelsmann holt sein literarisches Erfolgsformat „Das Blaue Sofa“ nach dessen erfolgreicher Gütersloher-Premiere Anfang des Sommers erneut auf die Bühne des Stadttheaters. Am 23. November 2017 wird Moderatorin und Journalistin Christine Westermann auf dem berühmten Sofa Platz nehmen und ihre Lieblingsbücher für den Herbst 2017 vorstellen. „Das Blaue Sofa Gütersloh“ wird von Bertelsmann im Rahmen eines Kultursponsorings ermöglicht; ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Förderverein „Theater in Gütersloh e.V.“. Sie beginnt um 19:30 Uhr und findet in der Skylobby des Theaters Gütersloh statt. Tickets sind ab dem 20. August 2017 online unter www.theater-guetersloh.de und im Vorverkauf bei Gütersloh Marketing, Berliner Straße 63, erhältlich.

Karin Schlautmann, Leiterin der Bertelsmann-Unternehmenskommunikation, erklärte: „Bertelsmann engagiert sich seit Jahren auf vielfältige Weise im kulturellen Bereich, sowohl auf internationaler und nationaler als auch auf regionaler Ebene. Seit einigen Jahren holen wir internationale und überregionale Kultur-Formate auch an unseren Stammsitz; so feierte zum Beispiel zuletzt „Das Blaue Sofa“ mit Erfolgsautor Wladimir Kaminer Anfang des Sommers seine lokale Premiere in Gütersloh. Wir freuen uns diese Reihe nun mit Frau Westermann fortzuführen.“

Zum breiten Kulturengagement von Bertelsmann gehören außerdem Ausstellungen, Lesungen und Konzerte, die Restaurierung und Aufführung bedeutsamer Stummfilme und der Erhalt Tausender Artefakte der italienischen Operngeschichte im berühmten Archivio Storico Ricordi in Mailand.

Christine Westermann wurde in Erfurt geboren und ist bekannt als Radio- und Fernsehjournalistin. Nach langjährigen Stationen bei der „Drehscheibe“ und der „Aktuellen Stunde“ moderierte sie 20 Jahre lang zusammen mit Götz Alsmann die Sendung „Zimmer frei“, die mit dem Adolf-Grimme-Preis und dem Comedy-Preis ausgezeichnet wurde. Seit 2015 ist Christine Westermann Mitglied der ZDF-Literatursendung „Das literarische Quartett“. Dort, wie auch in anderen Radio- und Fernsehsendungen, stellt sie Neuerscheinungen vor. Christine Westermann hat bislang vier Bücher veröffentlicht; zuletzt der Bestseller „Da geht noch was. Mit 65 in die Kurve“ (2013) und, gemeinsam mit Jörg Thadeusz, „Aufforderung zum Tanz“ (2008). Im November 2017 erscheint ihr neuester Titel „Manchmal ist es federleicht. Von kleinen und großen Abschieden“.

Thorsten Wagner, Vorsitzender des Fördervereins „Theater in Gütersloh e.V.“, sagte: „Wir freuen uns sehr über die gute Kooperation mit Bertelsmann. Sie ermöglicht uns als Ausrichter, den Güterslohern echte Highlights aus Kultur und Literatur zu bieten; vor allem aber können wir so vermehrt auf die Arbeit unseres Vereins aufmerksam machen. Wir wollen insbesondere auch die Menschen für das Gütersloher Haus begeistern, die vielleicht noch nicht zu den regelmäßigen Theaterbesuchern zählen.“

Das Literaturformat „Das Blaue Sofa“ wurde im Jahr 2000 von Bertelsmann, ZDF und Deutschlandfunk Kultur als verlagsübergreifendes Autorenforum gegründet. Seither nahmen bereits mehr als 2.300 Autorinnen und Autoren auf dem Sofa Platz, um ihre neuesten Bücher zu präsentieren und aktuelle gesellschaftliche Themen zu diskutieren. Den Rahmen boten bzw. bieten dabei zumeist die Buchmessen in Frankfurt am Main und Leipzig, das Blaue Sofa fand aber auch mehrfach in der Bertelsmann-Repräsentanz in Berlin statt. Die Veranstaltungen waren bisher stets ein Publikumsmagnet und wurden vielfach im Fernsehen und ins Internet übertragen.

Die Veranstaltung auf einen Blick
Das Blaue Sofa Gütersloh
Buchtipps 2017 von und mit Christine Westermann

Donnerstag, 23. November 2017, 19:30 Uhr
Theater Gütersloh, Skylobby
Barkeystraße 15, 33330 Gütersloh

Tickets sind ab dem 20. August 2017 online unter www.theater-guetersloh.de  erhältlich

oder bei

Gütersloh Marketing GmbH
Berliner Straße 63, 33330 Gütersloh
Tel.: +49 5241 21136-36
Eintritt: 15 € (12 € für Vereinsmitglieder)

Über Bertelsmann
Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das internationale Fonds-Netzwerk Bertelsmann Investments. Mit 116.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 17,0 Milliarden Euro. Bertelsmann steht für Kreativität und Unternehmergeist. Diese Kombination ermöglicht erstklassige Medienangebote und innovative Servicelösungen, die Kunden in aller Welt begeistern.

Über Das Blaue Sofa
Das Blaue Sofa ist das gemeinsame Autorenforum von Bertelsmann, dem ZDF und Deutschlandfunk Kultur. Auf den Buchmessen in Frankfurt am Main und Leipzig ist es zur festen Institution geworden. 2005 feierte das Blaue Sofa Berlin Premiere. 2011 eröffnete das Frankfurter Lesefest Open Books erstmalig mit einer Autorengala des Blauen Sofas. Seit der Leipziger Buchmesse 2000 fanden mehr als 2.300 Autorengespräche auf dem Blauen Sofa statt, unter den Autoren waren die Nobelpreisträger Swetlana Alexijewitsch, Michail Gorbatschow, Günter Grass, Herta Müller, Christiane Nüsslein-Volhard, Orhan Pamuk, Joseph Stiglitz, Mario Vargas Llosa und Mo Yan.

Über den Förderverein „Theater in Gütersloh e.V.“
Der Verein „Theater in Gütersloh e.V.“ hat wesentlich zum Neubau des Gütersloher Theaters beigetragen. Seit Eröffnung des Hauses ist es dem Verein und seinen rund 400 Mitgliedern ein großes Anliegen, das Theater Gütersloh zu begleiten, Programm zu fördern und ein breites Publikum für den architektonischen Solitär in der deutschen Theaterlandschaft zu begeistern. Im Verein „Theater in Gütersloh e. V.“ wirkt bürgerschaftliches Engagement direkt auf den Spielplan.