News | Arvato | Gütersloh/Nottingham, 01.12.2021

Arvato Supply Chain Solutions eröffnet neuen Standort in Großbritannien

Nach dem Aufbau neuer Distributionszentren und der Erweiterung bestehender Standorte in mehreren Ländern erweitert Arvato Supply Chain Solutions nun seine Kapazitäten in Großbritannien. In dem neuen, rund 25.000 Quadratmeter großen Distributionszentrum zwischen Nottingham, Derby und Leicester sollen perspektivisch bis zu 300 Arbeitsplätze entstehen.

Mit einem rund 25.000 Quadratmeter großen Distributionszentrum im Segro Logistics Park East Midlands Gateway erweitert Arvato Supply Chain Solutions seine Kapazitäten in Großbritannien. Der Standort soll als Multi-Client-Hub für Kunden aus den Bereichen Consumer Electronics sowie Healthcare genutzt werden und wird auch als perspektivische Investition in die Zukunft gesehen.

„Wir haben das Vereinigte Königreich als strategischen Wachstumsmarkt für uns definiert. Wir sehen hier bereits jetzt große Nachfrage nach unseren Lösungen und verzeichnen eine starke Zunahme, insbesondere im Bereich E-Commerce“, erklärt Tobias Uthmann, Managing Director UK bei Arvato Supply Chain Solutions. Die Nachfrage nach lokalen Logistiklösungen in Großbritannien sei auch durch den Brexit in den vergangenen Jahren signifikant gestiegen, heißt es in einer Mitteilung von Arvato Supply Chain Solutions. Internationale Marken seien gezielt auf der Suche nach Logistikpartnern mit Standorten innerhalb des Landes, um komplizierte Zollabwicklungen und grenzübergreifende Retourenprozesse zu vermeiden. Dazu komme das rapide Wachstum im E-Commerce und die steigende Nachfrage nach kürzeren Lieferzeiten. Das Distributionszentrum befindet sich an einem strategisch wichtigen Standort im Straßennetz zwischen den Städten Nottingham, Derby und Leicester mit direkter Verbindung zur Autobahn M1, die den Zugang zum gesamten Vereinigten Königreich bietet. Der Standort grenzt an die Fernstraßen A50 und A453 und ist nur wenige Kilometer von der Anschlussstelle zur A42/M42 (bei J23A) entfernt.