Freiwillige, Bücher, TV-Spots: Bertelsmann beim Vorlesetag - Bertelsmann SE & Co. KGaA

Informationen rund um das internationale Medienunternehmen mit seinen Unternehmensbereichen RTL Group, Penguin Random House, Gruner + Jahr und Arvato; ausführliche Informationen für Journalisten im Pressezentrum der Bertelsmann SE & Co. KGaA sowie alles rund um das Thema Corporate Responsibility bei Bertelsmann.

Gütersloh/Köln, 21.11.2017

Freiwillige, Bücher, TV-Spots: Bertelsmann beim Vorlesetag

Immanuel Hermreck in der „Villa Kunterbunt“
Karin Schlautmann in der „Villa Kunterbunt“

Themenbereich: Gesellschaft
Land: Deutschland
Kategorie: Projekt

Bertelsmann beteiligte sich auch in diesem Jahr am deutschlandweiten Vorlesetag. In Gütersloh besuchten die Mitarbeiter Schulen und Kindergärten, um den Kindern etwas vorzulesen. Obendrein gab es so viele Buchgeschenke wie noch nie. Die Mediengruppe RTL Deutschland unterstützte die Initiative, indem prominente Fernsehakteure in TV-Spots auftraten und dort für das Lesen warben.

Auch in diesem Jahr engagierte sich Bertelsmann beim deutschlandweiten Vorlesetag. 93 Mitarbeiter aus dem Corporate Center sowie von anderen Unternehmensbereichen besuchten am Freitag vergangener Woche 29 Kindergärten und Schulen in Gütersloh, um dort insgesamt 2.117 Kindern Geschichten vorzulesen. Unter den Vorlesern befanden sich zum Beispiel Bertelsmann-Personalchef Immanuel Hermreck und Karin Schlautmann, Leiterin der Unternehmenskommunikation von Bertelsmann. Jedes Kind bekam das Buch geschenkt, aus dem vorgelesen wurde; weitere Exemplare gingen an die Einrichtungen zur Aufstockung ihrer Bibliotheken. Insgesamt spendierte Bertelsmann 2.781 Bücher – so viele wie noch nie. Manche Schulen widmeten den ganzen Unterrichtstag dem Thema, unter anderem lasen ältere Schüler den Erstklässlern etwas vor.

Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, befürwortet die Aktion: „Kindern aus Büchern vorzulesen bedeutet, sich intensiv mit ihnen zu beschäftigen. Wenn Kinder regelmäßig die Gelegenheit bekommen, Gedanken und Ideen zu formulieren, können sie sich besser ausdrücken und fühlen sich geborgen und respektiert.“

TV-Spots für die Stiftung Lesen

An der Aktion beteiligten sich auch die Mitarbeiter der Mediengruppe RTL Deutschland. Die zur Gruppe gehörenden TV-Sender strahlten am Freitag mehrere für die Stiftung Lesen produzierte Spots in ihrem Programm aus, um auf die Wichtigkeit des Lesens vor allem im Kindesalter hinzuweisen. Unter dem Motto „Alles beginnt mit Lesen“ traten in den 20 bis 35 Sekunden langen Einspielern unter anderem Nachrichtenmoderator Peter Kloeppel, Comedian Bülent Ceylan und Moderatorin Birgit Schrowange auf. „Eltern können die langfristige Entwicklung ihrer Kinder positiv beeinflussen, indem sie ihnen nur 15 Minuten pro Tag vorlesen“, erklärte Thomas Kreyes, Generalsekretär der Mediengruppe RTL Deutschland. „Deshalb glauben wir und die Stiftung Lesen, dass es enorm wichtig ist, mit dieser Kampagne insbesondere Eltern auf die Bedeutung des Lesens für ihre Kinder hinzuweisen.“

Der bundesweite Vorlesetag fand in diesem Jahr bereits zum 14. Mal statt. Er ist eine gemeinsame Initiative der Wochenzeitung „Die Zeit“, der Stiftung Lesen sowie der Deutsche Bahn Stiftung.