News | PenguinRandomHouse | New York, 16.10.2019

MIT Press setzt auf PRH Publisher Services

Penguin Random House Publisher Services übernimmt den Vertrieb für MIT Press. Das gilt für den reichen Katalog wie für neue Titel des renommierten Wissenschaftsverlages. Jahr für Jahr veröffentlicht er rund 300 neue Publikationen anerkannter Forscherinnen und Forscher verschiedener Disziplinen sowie eigene wissenschaftliche Zeitschriftenreihen.

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge gehört zu den renommiertesten Forschungseinrichtungen der Welt. Die 1962 gegründete MIT Press mit ihren Niederlassungen in Cambridge, Massachusetts, sowie London gilt als einer der größten und anerkanntesten Universitätsverlage. Ab Juli 2020 ist dieser Verlag Kunde von Penguin Random House Publisher Services (PRHPS). Die Non-Profit-Organisation und die Tochter von Penguin Random House haben jetzt eine mehrjähriges Vertriebsvereinigung geschlossen. In deren Folge wird PRHPS den Verkauf und Vertrieb des gesamten Frontlist- und Backlist- Katalogs von MIT Press übernehmen. Und das weltweit.

Einer der führenden Wissenschaftsverlage

MIT Press gilt als einer der führenden Wissenschaftsverlage in den Bereichen Technologie, Kunst, Sozialwissenschaften und Design. Er veröffentlicht rund 300 neue Titel im Jahr und verfügt über einen herausragenden Katalog mit Autorinnen und Autoren wie Noam Chomsky, John Maeda, Vaclav Smil oder Sherry Turkle. Hinzu kommen mehrere Reihen wissenschaftlicher Zeitschriften, die ebenfalls bei MIT Press erscheinen.

Jeff Abraham, President von Penguin Random House Publisher Services, erklärt: „Das ist eine bahnrechende Partnerschaft. Sie bringt einen der prestigeträchtigsten und einflussreichsten Wissenschaftsverlage mit einem Service-Unternehmen zusammen, das Standards im Buchvertrieb setzt. Darin liegt eine großartige Chance für beide Seiten, und wir freuen uns, MIT Press unserer ausgezeichneten Liste von Partnerverlagen hinzuzufügen, mit denen wir zusammenarbeiten dürfen.“

Für MIT Press sagt deren Direktorin Amy Brand: „Mit Penguin Random House Publisher Services haben wir einen starken, global erfahrenen Partner an unserer Seite, um unsere Mission zu erfüllen, die informativen Arbeiten unserer Autorinnen und Autoren sowie unsere Publikationen an ein größtmögliches Publikum zu vertreiben. Angesichts eines wachsenden Verlagsprogramms in allen Fachdisziplinen begrüßen wir die Gelegenheit, noch mehr Leserinnen und Leser in Kontakt mit dem intellektuellen Wagemut, dem interdisziplinären Fokus und dem herausragenden Design zu bringen, die Kennzeichen unseres Verlagsprogramms sind.“