Leipziger Buchmesse 2018: Das Blaue Sofa präsentiert 69 internationale Autoren und ihre neuen Bücher - Bertelsmann SE & Co. KGaA

Informationen rund um das internationale Medienunternehmen mit seinen Unternehmensbereichen RTL Group, Penguin Random House, Gruner + Jahr und Arvato; ausführliche Informationen für Journalisten im Pressezentrum der Bertelsmann SE & Co. KGaA sowie alles rund um das Thema Corporate Responsibility bei Bertelsmann.

News | Corporate | Leipzig, 08.03.2018

Leipziger Buchmesse 2018: Das Blaue Sofa präsentiert 69 internationale Autoren und ihre neuen Bücher

  • I.K.H. Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen spricht mit der norwegischen Bestseller-Autorin Maja Lunde (btb) - einziger öffentlicher Messetermin
  • Jaroslav Rudiš (Luchterhand) wird auf dem Blauen Sofa mit dem Preis der Literaturhäuser ausgezeichnet
  • Mit 69 Autoren aus 15 Ländernfeiert das Blaue Sofa eindrucksvoll seinen 18. Geburtstag

Das Blaue Sofa als gemeinsames Autorenforum von Bertelsmann, Deutschlandfunk Kutlur und dem ZDF, wird auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse „volljährig“: Seine Premiere hatte es am 23. März 2000, am ersten Tag der Buchmesse im neuen Millenium, mit Sabine Kébir, Christine Kaufmann, Julius Schoeps, Gabriele Krone-Schmalz und Heiner Geißler als prominenten Gästen gefeiert.

Seitdem führten 1.567 Autoren – darunter die Nobelpreisträger Swetlana Alexijewitsch, Michail Gorbatschow, Günter Grass, Herta Müller, Christiane Nüsslein-Volhard, Orhan Pamuk, Joseph Stiglitz, Mario Vargas Llosa und Mo Yan – insgesamt 2.537 Gespräche auf dem Kultmöbel. Das Blaue Sofa stand dabei auf den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt sowie bei 52 weiteren Veranstaltungen in Berlin, Frankfurt, Salzburg und Gütersloh.

Zum 18. Geburtstag nehmen in diesem Jahr ab dem 15. März insgesamt 69 Autoren aus Europa und den USA auf dem Sofa Platz: Literaten wie Connie Palmen, Navid Kermani, Bernhard Schlink, Fernando Aramburu, Nicole Krauss, Arno Geiger, Herman Koch, Felicitas Hoppe, Hans Joachim Schädlich und Jakob Hein. Dazu Publikumslieblinge wie Jojo Moyes, Oliver Bottini, Miriam Meckel, Elisabeth Herrmann, Joschka Fischer, Schlecky Silberstein und Galsan Tschinag sowie Wissenschaftler wie Herfried Münkler, Wolfgang Eilenberger, Manuela Lenzen, Heinz Bude, und SlavojŽižek. Und schließlich Preisträger wie Åsne Seierstad (Leipziger Buchpreis für Europäische Verständigung), Jaroslav Rudiš(Preis der Literaturhäuser) sowie die noch unbekannten Träger des Preises der Leipziger Buchmesse.

Royalen Glanz bringt I.K.H. Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen als Lesebotschafterin ihres Landes in die Messestadt. Am Samstag, den 17. März, spricht sie mit der norwegischen Bestseller-Queen Maja Lunde über deren neues Buch „Die Geschichte des Wassers“ – es ist übrigens der einzige öffentliche Auftritt der Kronprinzessin. (13.00 Uhr)

VonErfahrungen und Erlebnissen mit dem „Schwerpunktland Rumänien“ berichten Gabriela Adameşteanu, Dana Grigorcea und David Wagner. Christoph Ransmayr und Sigmar Gabriel diskutieren darüber, wie durch literarische Übersetzungen „Verriegelte Orten“ zu „Luftigen Räumen“ werden. Gretchen Dutschke, Wolfgang Kraushaar und Dietmar Dath ziehen eine Linie vom 200. Geburtstag von Karl Marx zum 50. Jubiläumsjahr von „1968“.

Am Sonntag, den 18. März 2018, dem 250. Todestag von Laurence Sterne, erinnern Hans von Trotha und Michael Walter, der Übersetzer des Sterneschen Gesamtwerkes, an den „Vater des modernen Romans“.

Literaturfreunde, die nicht nach Leipzig reisen, können Das Blaue Sofa im Netz (täglich live unter www.das-blaue-sofa.de  ) und im TV verfolgen: 3sat sendet jeweils 90 Minuten „Das Blaue Sofa. Gespräche und Eindrücke von der Leipziger Buchmesse“ (16. März, 02.25 Uhr und 17. März, 02.50 Uhr). Eine dreistündige Zusammenfassung mit den Highlights der Gespräche sendet das ZDF am 20. März, 00.50 Uhr in „Die lange Nacht des Blauen Sofas“. Nach der Messe sind alle Gespräche unter www.das-blaue-sofa.de  zu finden.

Über Bertelsmann
Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das internationale Fonds-Netzwerk Bertelsmann Investments. Mit 116.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 17,0 Milliarden Euro. Bertelsmann steht für Kreativität und Unternehmergeist. Diese Kombination ermöglicht erstklassige Medienangebote und innovative Servicelösungen, die Kunden in aller Welt begeistern.

Über das Blaue Sofa
Das Blaue Sofa ist das gemeinsame Autorenforum von Bertelsmann, dem ZDF und Deutschlandradio Kultur. Auf den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig ist es zur festen Institution geworden. 2005 feierte das Blaue Sofa Berlin Premiere. 2011 eröffnete das Frankfurter Lesefest Open Books erstmalig mit einer Autorengala des Blaue Sofas. Seit der Leipziger Buchmesse 2000 fanden über 2.400 Autoren-gespräche auf dem Blauen Sofa statt, unter den Autoren waren die Nobelpreisträger Swetlana Alexijewitsch, Michail Gorbatschow, Günter Grass, Herta Müller, Christiane Nüsslein-Volhard, Orhan Pamuk, Joseph Stiglitz, Mario Vargas Llosa und Mo Yan.