News | Gruner + Jahr, RTLGroup | Köln / Hamburg, 30.06.2016

IP Deutschland und G+J EMS gründen Ad Alliance

Die Mediengruppe RTL Deutschland und Gruner + Jahr intensivieren ihre Zusammenarbeit innerhalb der Vermarktung. Zu diesem Zweck formen die Vermarkter IP Deutschland und Gruner + Jahr Electronic Media Sales (EMS) die Ad Alliance. Mit dem Claim „For your media success“ bietet die Ad Alliance ab dem 1. Januar 2017 Werbetreibenden und Agenturen reichweitenstarke Angebote und entwickelt Crossmedia-Lösungen sowie innovative Werbeprodukte.

Mit dem Portfolio der Ad Alliance, das von Fernsehen über Print bis Digital reicht, werden nach Angaben der beteiligten Unternehmen monatlich mehr als 98 Prozent der deutschen Bevölkerung erreicht. Zum Medienportfolio der Ad Alliance zählen unter anderem die Fernsehsender RTL, Vox und N-TV, die Zeitschriften „Stern“, „Brigitte“ und „Gala“ sowie die digitalen Angebote beider Vermarkter. Innerhalb der Vermarktungsallianz bleibt die Vermarktung von IP Deutschland und Gruner + Jahr EMS unabhängig. 

Mit der Ad Alliance wollen IP Deutschland und G+J EMS die steigende Nachfrage nach gattungsübergreifenden Vermarktungsangeboten bedienen: Kunden und Agenturen sollen in Zukunft profitieren von integrierten Konzepten aus einer Hand, die Marken in allen wichtigen Medienkanälen – von TV über Print bis hin zu Digital – inszenieren. Das Leistungsspektrum reicht dabei von klassischen Werbespots und -anzeigen über Display- und Video-Werbung bis hin zu Programmatic Advertising, Content und Collaborative Marketing, Empfehlungsmarketing sowie aufmerksamkeitsstarken Inszenierungen. 

„Konzeptionelle Kompetenz für konvergente Lösungen“

Anke Schäferkordt „Starke Marken und Premiumumfelder in TV, Print und Digital in Kombination mit konzeptioneller Kompetenz für konvergente Lösungen sind die Stärken der Ad Alliance“, sagt Anke Schäferkordt, Co-Chief Executive Officer der RTL Group und Geschäftsführerin der Mediengruppe RTL Deutschland. „Der Schulterschluss von Gruner + Jahr und der Mediengruppe RTL Deutschland wird daher die Relevanz unserer Angebote für unsere Kunden nochmals steigern.“ Julia Jäkel, Chief Executive Officer Gruner + Jahr, ergänzt: „Es freut mich, dass wir als Schwesterunternehmen noch enger zusammenarbeiten werden. Gemeinsam nutzen wir die Chancen, die das Zeitalter konvergenter Medien uns bietet. Mit der Ad Alliance schaffen wir ein gattungsübergreifendes Angebot in führenden journalistischen Umfeldern und positionieren unsere Vermarktungsallianz damit als erste Adresse.“

Julia Jäkel „Kunden und Agenturen erwarten von uns innovative, kreative Werbelösungen, die Menschen wirkungsvoll erreichen“, sagt Matthias Dang, Geschäftsführer IP Deutschland. „Die Ad Alliance kombiniert die Garanten für genau diese Kampagnen: Das Qualitätsportfolio von IP Deutschland und G+J EMS und ein Team, das die gesamte Klaviatur beherrscht.“ 

„Ganz im Sinne der Kunden und Agenturen“ 

Frank Vogel, Sprecher der Geschäftsleitung G+J EMS, erklärt: „Mit der Kombination von Relevanz, Reichweite, Konzeptstärke und crossmedialer Umsetzung der Konzepte bedienen wir aktuelle und zukünftige Marktanforderungen. Und wir spielen mit der Ad Alliance unsere Vermarktungskompetenzen in TV, Print und Digital ganz im Sinne der Kunden und Agenturen aus.“ 

Als Vermarkter der Mediengruppe RTL Deutschland ist IP Deutschland eine der führenden Vermarktungsgesellschaften in Europa. Zum Portfolio gehören die TV-Sender RTL, Vox, Super RTL, N-TV, RTL Nitro und RTL Plus sowie deren Online-, Mobile- und Smart-TV-Angebote. Zudem vermarktet IP Deutschland externe Angebote mit Videoschwerpunkt im Online- Mobile- und Smart-TV-Segment. Unter dem Leitbegriff „Fourscreen“ bietet IP Deutschland Werbekunden Medialösungen und Reichweite auf allen Screens – TV, PC, Tablet und Smartphone. 

G+J EMS ist die Full-Service-Vermarktungseinheit von Gruner + Jahr, sie ist für die Vermarktung von Print-, Online- und Mobile-Medien verantwortlich. Dazu zählen sowohl G+J-Marken wie „Stern“, „Geo“, „Brigitte“, „Gala“ oder „Capital“ als auch Mandanten wie „Garzia“ oder „Vodafone Live!“. Die hohe Relevanz der vermarkteten Marken in wichtigen Kernsegmenten wie Food, Family oder Frauen bietet Werbungtreibenden wirkungsvolle Qualitätsumfelder für eine integrierte und involvierende Verbraucheransprache. Insgesamt werden über das Crossmedia-Portfolio von G+J EMS in Print-, Online- und Mobile-Medien fast 60 Prozent der deutschen Bevölkerung erreicht.