Frankfurter Buchmesse 2018: Das Blaue Sofa mit 40 Stunden Live-Programm - Bertelsmann SE & Co. KGaA

Informationen rund um das internationale Medienunternehmen mit seinen Unternehmensbereichen RTL Group, Penguin Random House, Gruner + Jahr und Arvato; ausführliche Informationen für Journalisten im Pressezentrum der Bertelsmann SE & Co. KGaA sowie alles rund um das Thema Corporate Responsibility bei Bertelsmann.

Pressemitteilung

Pressemitteilung | Frankfurt/Main, 27.09.2018

Frankfurter Buchmesse 2018: Das Blaue Sofa mit 40 Stunden Live-Programm

  • Frankfurter Buchmesse 2018
    88 internationale Autoren am neuen Standort (Halle 3.1 K 25 + L 25)
    Frankfurt, 10. – 14. Oktober 2018

  • Autorengala zur Eröffnung von „Open Books“
    Mit Nino Haratischwili, Christian Berkel, Max Czollek und dem Träger des Deutschen Buchpreises 2018
    Frankfurt, 9. Oktober 2018, Deutsche Nationalbibliothek

Das Blaue Sofa wartet zur Frankfurter Buchmesse 2018 wieder mit einem Literatur-Event der Superlative auf: mit 88 Autorinnen und Autoren aus aller Welt sowie 24 Moderatorinnen und Moderatoren präsentiert das gemeinsame Autorenforum von Bertelsmann, ZDF, Deutschlandfunk Kultur und 3sat auch in diesem Jahr erneut ein hochkarätig besetztes, internationales Literatur-Programm. Die Messebesucher können vom 10. bis 14. Oktober insgesamt mehr als 40 Stunden Live-Programm rund um aktuelle Bücher und Literaturthemen erleben.

Vor allem sind es wieder große, internationale Literaten wie Francesca Melandri, Juli Zeh, Teresa Präauer, Linn Ullmann, María Cecilia Barbetta, Lisa Halliday, Paul Beatty, David Sedaris, Wolf Haas, Michal Hvorecký, Adolf Muschg, Olivier Guez, Stephan Thome und Karl-Heinz Ott, die in Frankfurt ihre neuen Romane vorstellen. Die Schauspieler Christian Berkel und Burghart Klaußner präsentieren ihre literarischen Debüts. Daneben geben Nino Haratischwili, Aka Morchiladze, Lasha Bugadze, Nana Ekvtimishvili sowie Stephan Wackwitz täglich um 13:00 Uhr Einblicke in die vielfältige Literatur, Kultur und Geschichte des diesjährigen Ehrengastes Georgien.

Mit beliebten„Promisund Bestsellerautoren wie Dörte Hansen, Jonas Jonasson, Dr. med. Eckart von Hirschhausen, Armin Mueller-Stahl, Michelle Hunziker, Frank Schätzing und Oliver Polak erfüllt Das Blaue Sofa wieder einmal den Wunsch vieler Besucher, ihre Lieblingsautoren aus der Nähe zu erleben. Sie treffen auf renommierte Sachbuchautoren wie Julia Shaw, Ágnes Heller, Ulrike Draesner, Harald Welzer und Margarete Stokowski. Polit-Profis wie Sigmar Gabriel, Winfried Kretschmann oder Wolfgang Ischinger und Digitalpioniere wie  Constanze Kurz und Le Floid beschäftigen sich in ihren Büchern mit der Zukunft der Welt, mit Fakten und Fakes. Schließlich sprechen die beiden Friedenspreisträger 2018, Aleida und Jan Assmann, über Erinnern und Vergessen als Grundmodus menschlichen und gesellschaftlichen Lebens und über sogenannte „Achsenzeiten“ der Weltgeschichte als Gründungsmythos der Moderne.

Alle Messetage enden mit Talk-Runden, den Blauen Stunden. Am Messe-Mittwoch diskutieren Naika Foroutan, Hanno Rauterberg, Andreas Rödder und Zafer Şenocak über „Mauern. Grenzen. Begrenzungen“, am Donnerstag reflektieren die Historiker Birte Förster und Eckart Conze sowie der Ex- Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio die Zeit „Vom Kaiserreich zur Republik 1918/19“. Am Freitag treffen Max Annas, Bernhard Aichner und der TV-Kommissar Miroslav Nemec beim beliebten „Krimi SpeedDating“ auf Natasha Korsakova, eine international gefeierte Geigerin, die ihren Debüt-Krimi vorstellt. „Lesch&Scobel“ bestreiten die Blaue Stunde am Samstagnachmittag mit der Physikerin Sabine Hossenfelder, dem Literaturwissenschaftler Hans-Ulrich Gumbrecht und dem Biologen Bernhard Kegel. Die fünf Schweizer-Buchpreis-Finalisten Julia von Lucadou und Gianna Molinari sowie Peter Stamm, Heinz Helle und Vincenzo Todisco beschließen das Programm am Sonntag mit ihrem „SpeedDating: Schweizer Buchpreis“.

Messebesucher, die möglichst viele dieser Autorinnen und Autoren erleben wollen, sichern sich am besten schon morgens einen festen Platz vor dem Blauen Sofa am neuen Stand in der Halle 3.1 (Gänge K 25 und L 25).

Autorengala zur Eröffnung von „Open Books“

Zum achten Mal eröffnen das Blaue Sofa und die Kulturabteilung der Stadt Frankfurt/Main mit einer Autorengala das Frankfurter Lesefest „Open Books“ (9. Oktober 2018, 20:00 Uhr in der Deutschen Nationalbibliothek). Mit Nino Haratischwili, Christian Berkel, Max Czollek und dem noch unbekannten Gewinner des Deutschen Buchpreises können literaturbegeisterte Menschen bereits am Vorabend der Buchmesse diese Autoren erleben. Luzia Braun und Daniel Fiedler vom ZDF, Eva Schmidt (3sat) und René Aguigah (Deutschlandfunk Kultur) moderieren. Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft.

Das Blaue Sofa in TV, Radio und im Internet

Die vollständige Messe-Agenda finden Sie unter:
http://www.das-blaue-sofa.de/veranstaltungen/frankfurter-buchmesse-2018/mi/ 

 Informationen zu allen Autoren und ihren Büchern finden Sie unter:
www.das-blaue-sofa.de/veranstaltungen/frankfurter-buchmesse-2018 

Über Bertelsmann
Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das internationale Fonds-Netzwerk Bertelsmann Investments. Mit 116.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 17,0 Milliarden Euro. Bertelsmann steht für Kreativität und Unternehmergeist. Diese Kombination ermöglicht erstklassige Medienangebote und innovative Servicelösungen, die Kunden in aller Welt begeistern.

Über Das Blaue Sofa
Das Blaue Sofa ist das gemeinsame Autorenforum von Bertelsmann, dem ZDF und Deutschlandfunk Kultur. Auf den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig ist es zur festen Institution geworden. 2005 feierte Das Blaue Sofa in Berlin Premiere. 2011 eröffnete das Frankfurter Lesefest Open Books erstmalig mit einer Autorengala des Blauen Sofas. Seit der Leipziger Buchmesse 2000 fanden ca. 2.500 Autorengespräche auf dem Blauen Sofa statt, unter den Autoren waren die Nobelpreisträger Swetlana Alexijewitsch, Michail Gorbatschow, Günter Grass, Herta Müller, Christiane Nüsslein-Volhard, Orhan Pamuk, Joseph Stiglitz, Mario Vargas Llosa und Mo Yan.