Fernando Carro scheidet aus dem Bertelsmann-Vorstand aus - Bertelsmann SE & Co. KGaA

Informationen rund um das internationale Medienunternehmen mit seinen Unternehmensbereichen RTL Group, Penguin Random House, Gruner + Jahr und Arvato; ausführliche Informationen für Journalisten im Pressezentrum der Bertelsmann SE & Co. KGaA sowie alles rund um das Thema Corporate Responsibility bei Bertelsmann.

Pressemitteilung

Pressemitteilung | Gütersloh, 14.07.2017

Fernando Carro scheidet aus dem Bertelsmann-Vorstand aus

Fernando Carro, Mitglied des Vorstands von Bertelsmann und CEO von Arvato, scheidet im besten gegenseitigen Einvernehmen und mit sofortiger Wirkung aus dem Unternehmen aus, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. In seine Amtszeit fielen wichtige Entscheidungen zur weiteren strategischen Entwicklung von Arvato und der vier Solution Groups: Arvato Customer Relationship Management (CRM), Arvato Supply Chain Management (SCM), Arvato Financial Solutions sowie Arvato Systems. So hat Fernando Carro die Integration der Arvato-Stäbe in das Bertelsmann Corporate Center erfolgreich vollzogen und die bei Arvato verbliebenen Druckgeschäfte von Mohn Media sowie den CD- und DVD-Hersteller Sonopress in die Division Bertelsmann Printing Group eingebracht. Fernando Carro hat bei Arvato wichtige Weichenstellungen zur Internationalisierung vorgenommen, internationale Geschäftskunden gewonnen und Impulse zur Stärkung der Innovationskraft und des organischen Wachstums gesetzt.

Christoph Mohn, Aufsichtsratsvorsitzender von Bertelsmann, erklärte: „Der Aufsichtsrat bedauert das Ausscheiden von Fernando Carro und wünscht ihm privat wie beruflich alles Gute für die Zukunft. Im Namen aller Mitglieder des Kontrollgremiums möchte ich mich herzlich bei ihm bedanken für insgesamt 24 Jahre erfolgreiche Tätigkeit für Bertelsmann in unterschiedlichen Führungspositionen. Die vier Solution Groups von Arvato sind für eine erfolgreiche Entwicklung gut aufgestellt.“

Die Berichtslinien bei Arvato werden mit dem Ausscheiden von Fernando Carro neu gefasst: So berichten die CEOs von Arvato CRM sowie Arvato SCM, Andreas Krohn und Frank Schirrmeister, künftig an den Bertelsmann-Vorstandsvorsitzenden Thomas Rabe, Krohn und Schirrmeister gehören weiter dem Bertelsmann Group Management Committee an. Die CEOs von Arvato Financial Solutions sowie Arvato Systems, Frank Kebsch und Matthias Moeller, berichten an Bertelsmann-Finanzvorstand Bernd Hirsch. Die Position des im Bertelsmann-Vorstand vertretenen Arvato-CEO wird nicht neu besetzt. Arvato-CFO bleibt Rolf Hellermann, Thomas Mackenbrock bleibt Chief Strategy Officer (CSO). Das neunköpfige Arvato-Board setzt sich damit künftig zusammen aus den drei Zentralvorständen Thomas Rabe (Vorsitzender), Bernd Hirsch und Bertelsmann-Personalvorstand Immanuel Hermreck, der die Verantwortung für die Personalarbeit von Arvato übernimmt, den vier Leitern der Solution Groups Andreas Krohn, Frank Schirrmeister, Frank Kebsch und Matthias Moeller, sowie Rolf Hellermann und Thomas Mackenbrock.

Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, betonte: „Fernando Carro hat in den vergangenen Jahren wichtige Beiträge zur Transformation von Bertelsmann geleistet, zuletzt als CEO von Arvato im Vorstand, davor beim Aufbau der Bertelsmann-Geschäfte in Brasilien und Lateinamerika sowie beim Rückbau der Club- und Direktmarketinggeschäfte. Auch im Namen meiner Vorstandskollegen möchte ich mich herzlich bei Fernando Carro für seine erfolgreiche Tätigkeit bedanken. Wir wünschen ihm allen erdenklichen Erfolg bei seinen nächsten Schritten. Gleichzeitig freue ich mich zusammen mit meinen Vorstandskollegen Bernd Hirsch und Immanuel Hermreck auf die noch engere Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der verschiedenen Arvato-Geschäftseinheiten. Unternehmerisches Denken und schnelle Entscheidungswege werden diese Zusammenarbeit prägen. Arvato spielt eine zentrale Rolle in der Strategie von Bertelsmann, wir haben seit 2012 rund 1,5 Mrd. Euro in die Arvato-Geschäfte investiert. Die vier Solution Groups von Arvato sind für weiteres Wachstum gut aufgestellt.“

Fernando Carro, Mitglied im Vorstand von Bertelsmann und CEO von Arvato, sagte: „Ich bedanke mich beim Aufsichtsrat und meinen Vorstandskollegen für die Unterstützung und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Bertelsmann ist ein faszinierendes Unternehmen, in dem ich mich in 24 Jahren vielen unternehmerischen Aufgaben stellen durfte. Meine Aufgaben als CEO bei Arvato waren sehr spannend, der Unternehmensbereich ist sehr gut aufgestellt und hat hervorragende Perspektiven. Ich wünsche Bertelsmann, Arvato und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Herzen alles Gute für die Zukunft.“

Fernando Carro (52) war seit 1993 in verschiedenen Führungsfunktionen für Bertelsmann tätig; seit 2015 Mitglied im Vorstand von Bertelsmann als CEO von Arvato und davor seit 2012 als President Lateinamerika und Spanien im Bertelsmann Group Management Committee zuständig für die Bertelsmann-Geschäfte auf der iberischen Halbinsel sowie für die Expansion in den südamerikanischen Wachstumsmärkten. Darüber hinaus verantwortete er seit 2007 die Club- und Direktmarketinggeschäfte von Bertelsmann, zwischen 2007 und 2011 als CEO des damaligen Unternehmensbereichs Direct Group Bertelsmann. Carro nahm nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann ein Studium des Wirtschaftsingenieurswesens an der Technischen Universität Karlsruhe auf. Zu Bertelsmann kam er über das Zentrale Nachwuchsprogramm. Bereits ein Jahr nach seinem Einstieg wurde er Geschäftsführer des Fachinformationsverlags Etrasa in Madrid, 1998 dann des Heinrich Vogel Verlags in München. 1999 zog Carro in den Bereichsvorstand von Bertelsmann Springer ein, bevor er zwei Jahre darauf als Geschäftsführer zum Círculo de Lectores nach Barcelona wechselte. 2005 wurde er Mitglied des Bereichsvorstands der Direct Group und übernahm zugleich als CEO die operative Führung des deutschen Clubs.

Berufliche Stationen

seit Juli 2015
Chief Executive Officer von Arvato und Mitglied im Vorstand
Arvato, Gütersloh

2013
President Lateinamerika und Spanien
Bertelsmann, Gütersloh/Deutschland

2012
Mitglied im Group Management Committee
Bertelsmann, Gütersloh/Deutschland

2011
CEO Club- und Direktmarketinggeschäfte
Bertelsmann, Gütersloh/Deutschland

2007
CEO der Direct Group Bertelsmann
Gütersloh/Deutschland

2005
Mitglied Bereichsvorstand Direct Group
Gütersloh
Geschäftsführer deutsche Clubs
Berlin / Rheda-Wiedenbrück

2001
Geschäftsführer des Círculo de Lectores
Barcelona/Spanien

1999
Mitglied Bereichsvorstand Bertelsmann Springer
München/Deutschland

1998
Geschäftsführer Heinrich Vogel Verlags
München/Deutschland

1994
Geschäftsführer von Etrasa
Madrid/Spanien 

1993
Nachwuchsprogramm Bertelsmann
Gütersloh/Deutschland

1991–1993
Präsident AIESEC International
Brüssel, Belgien

1990–1991
Präsident AIESEC Deutschland
Bonn/Deutschland

Über Bertelsmann
Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das internationale Fonds-Netzwerk Bertelsmann Investments. Mit 116.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 17,0 Milliarden Euro. Bertelsmann steht für Kreativität und Unternehmergeist. Diese Kombination ermöglicht erstklassige Medienangebote und innovative Servicelösungen, die Kunden in aller Welt begeistern.