Bertelsmann auf der DMEXCO 2017 - Bertelsmann SE & Co. KGaA

Informationen rund um das internationale Medienunternehmen mit seinen Unternehmensbereichen RTL Group, Penguin Random House, Gruner + Jahr und Arvato; ausführliche Informationen für Journalisten im Pressezentrum der Bertelsmann SE & Co. KGaA sowie alles rund um das Thema Corporate Responsibility bei Bertelsmann.

News | RTLGroup, Gruner + Jahr, Arvato | Köln, 15.09.2017

Bertelsmann auf der DMEXCO 2017

Seit 2009 wird Köln jedes Jahr für zwei Tage zum Epizentrum der weltweiten Digitalwirtschaft. Die „Digital Marketing Exposition and Conference“, kurz „DMEXCO“, hat sich als internationale Leitmesse für Marketing und Werbung in der digitalen Gesellschaft etabliert. In ihrer nunmehr neunten Auflage hat sie wieder einmal die eigenen Rekorde gebrochen: 1.100 Aussteller, 100.000 Quadratmeter Messefläche, 570 Vortragsredner aus aller Welt und eine Besucherzahl, die höchstwahrscheinlich über dem Vorjahreswert von 50.700 Gästen liegen dürfte. Selbst die Tatsache, dass es nun erstmals keine kostenlosen Tickets mehr gab, hat den Zustrom nicht abreißen lassen. Die „DMEXCO“ konnte erneut in allen Belangen zulegen – und hat dadurch untermauert, wie sehr die Themen und Trends der digitalen Transformation die Unternehmen allerorten bewegen. Nicht umsonst lautete das Messemotto 2017: „Lightening the Age of Transformation“.

Neue Maßstäbe – der Gemeinschaftsstand von RTL Group und Gruner + Jahr

Den digitalen Wandel für ihre Kunden zu beleuchten und zu erleichtern, mit diesem Anspruch traten auch in diesem Jahr wieder mehrere Bertelsmann-Unternehmen bei der „DMEXCO“ auf. Mit der RTL Group, Gruner + Jahr, Arvato sowie der Bertelsmann Printing Group waren gleich vier Unternehmensbereiche in Köln vertreten. Nachdem sich die Vermarktungseinheiten der RTL Group sowie von Gruner + Jahr 2017 erstmals unter einem Dach präsentiert hatten, setzten sie mit dem aktuellen Gemeinschaftsstand neue Maßstäbe. Auf einer Fläche von insgesamt über 900 Quadratmetern rückten sie die geballte Kraft ihrer länder- und medienübergreifenden Werbeleistungen in den Mittelpunkt und betonten die Stärke eines weiten Netzwerks an Vermarktungsspezialisten, das in der Lage ist, jeden Kundenwunsch zu erfüllen.

Ihrer Größe entsprechend, nahmen dabei IP Deutschland und Gruner + Jahr Electronic Media Sales (G+J EMS) sowie ihr strategisches Bündnis, die Ad Alliance, den meisten Raum ein. Um sie herum waren, wie einzelne Bausteine, die nationalen und internationalen Tochterunternehmen, Beteiligungen und Geschäftspartner platziert, allesamt Experten auf einem bestimmten Vermarktungsgebiet. Im RTL-Bereich präsentierten SpotX, Dimimove, Videoamp, Smartclip, Q Division, Clypd,  RTL Ad Connect und RTL II ihre Lösungen. Bei Gruner + Jahr befanden sich Ligatus und Trnd mit an Bord. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile, diese Botschaft vermittelte der gemeinsame Auftritt eindrucksvoll.

"Lisa"

Während sich bei den Medienunternehmen von Bertelsmann alles um die vielfältigen Formen digitaler Werbung drehte, standen am Gemeinschaftsstand von Arvato und der Bertelsmann Printing Group digitale Lösungen für die Verbesserung von Geschäfts- und Marketingprozessen im Vordergrund. Arvato Financial Solutions und Arvato Systems veranschaulichten den Nutzen ihrer Dienstleistungen anhand eines Bestellvorgangs in einem Online-Shop, und setzten den Roboter Lisa als Blickfang sowie als Ausdruck der Fortschritte im Bereich künstlicher Intelligenz ein. Die Digital Marketing Services der Bertelsmann Printing Group befassten sich mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten mit der datengestützten Steuerung von Multichannel-Kampagnen.

Drei Trends erkennbar

Insgesamt ließen sich bei der „DMEXCO“ 2017 drei Trends erkennen: die wachsende Bedeutung von künstlicher Intelligenz, die immer stärkere Vernetzung von Alltagsgegenständen („Internet of Things“) sowie das Zusammenspiel von datengetriebenen, automatischen Marketingprozessen auf der einen und individuellen, kreativen und komplexen Werbelösungen auf der anderen Seite. Die gesunde Balance dabei ist entscheidend für die Ansprache der Konsumenten. Auch beim Medienmix heißt es nicht zwangsläufig „Digital zuerst!“ – hier kommt es ebenso auf die richtige Mischung an. Das unterstrich auch Julia Jäkel, CEO von Gruner + Jahr, als sie im Rahmen einer Podiumsdiskussion bei der „DMEXCO“ die Philosophie des Verlags darlegte: digitale und gedruckte Produkte für eine digitale Gesellschaft anzubieten.

 „Es stellt sich die Frage, wie und durch welche Themen und Technologien man das digitale Marketing gestaltet. Generell geht es um den optimalen Einsatz von Daten, um das Überzeugen der Zielgruppe, um Wachstum und um die bestmögliche Aufstellung im Wettbewerb durch zeitgemäße Geschäftsmodelle“, fasste Markus Slivovsky, Senior Consultant Marketing Solutions bei Arvato Systems, gegenüber dem Fachmagazin „Absatzwirtschaft“ seine „DMEXCO“-Eindrücke zusammen. Anders formuliert: Die Zutaten sind da, gesucht ist das richtige Rezept.