News | RTLGroup | Luxemburg, 13.12.2017

Bert Habets wird alleiniger CEO der RTL Group

Guillaume de Posch wird auf eigenen Wunsch mit Wirkung zum 1. Januar 2018 als Co-CEO der RTL Group zurücktreten. Bert Habets wird das Unternehmen in Zukunft als alleiniger CEO führen. Habets, der am 19. April 2017 zum Co-CEO der RTL Group berufen wurde, wird die übergeordnete Verantwortung für die Strategie und das Tagesgeschäft der RTL Group übernehmen. Elmar Heggen bleibt Finanzvorstand der RTL Group und übernimmt zusätzlich die Position des Deputy CEO.

Bert Habets

Am heutigen 13. Dezember 2017 gab die RTL Group Änderungen im Top-Management bekannt: Guillaume de Posch wird auf eigenen Wunsch mit Wirkung zum 1. Januar 2018 als Co-CEO der RTL Group zurücktreten. Bert Habets wird das Unternehmen in Zukunft als alleiniger CEO führen. Elmar Heggen bleibt Finanzvorstand der RTL Group und übernimmt zusätzlich die Position des Deputy CEO.

Guillaume de Posch hat sich entschieden, als Co-CEO der RTL Group zurückzutreten, wird aber weiterhin Mitglied des Verwaltungsrats der RTL Group bleiben. Bert Habets, der am 19. April 2017 zum Co-CEO der RTL Group berufen wurde, wird das Unternehmen in Zukunft als alleiniger CEO führen und damit die übergeordnete Verantwortung für die Strategie und das Tagesgeschäft der RTL Group übernehmen. Bert Habets ist seit 1999 für die RTL Group tätig und wurde 2001 zum Chief Financial Officer von RTL Nederland berufen. Als CEO von RTL Nederland (2008 bis 2017) verwandelte Bert Habets das Unternehmen von einer traditionellen Senderfamilie in ein breit aufgestelltes Medien- und Unterhaltungsunternehmen.

Elmar Heggen bleibt Finanzvorstand der RTL Group und übernimmt zusätzlich die Position des Deputy CEO – und damit die Portfolioverantwortung für die Groupe M6 und RTL Belgium im Vorstand (Executive Committee) der RTL Group.

Thomas Rabe

Thomas Rabe, Vorsitzender des Verwaltungsrats der RTL Group, sagt: „Im Namen des gesamten Verwaltungsrats möchte ich Guillaume de Posch ausdrücklich für die Führung der RTL Group seit 2012 danken. Er war maßgeblich daran beteiligt, aus der RTL Group den digitalsten europäischen TV-Konzern zu machen und FremantleMedia kreativ neu auszurichten. Hochwertige fiktionale Serien wie The Young Pope oder American Gods sind Ausdruck dieser Verdienste. Ich bedauere, aber respektiere seine Entscheidung, und bin froh, dass er als Non-Executive Director des Verwaltungsrats auch weiterhin seine Expertise im Bereich unserer Senderfamilien, der Inhalteproduktion und im Digitalgeschäft beisteuern wird.“

Thomas Rabe weiter: „Mit Bert Habets übernimmt ein digitalaffiner Medienunternehmer die Führung der RTL Group. Er kann einen außergewöhnlichen Werdegang innerhalb des Unternehmens aufweisen und steht damit für langfristige Kontinuität in der Unternehmensführung der RTL Group. Bert Habets wird die Umsetzung der ‚Total-Video-Strategie‘ vorantreiben. Sie zielt einerseits auf die Förderung der Kreativität in allen Programmgenres sowie anderseits auf den Aufbau von weiteren Angeboten im Bereich Video-on-Demand, die sich direkt an die Zuschauer richten. Ich freue mich darauf, unsere enge Zusammenarbeit fortzusetzen und wünsche ihm – ebenso wie Elmar Heggen – allen Erfolg.“

Guillaume de Posch, Co-CEO der RTL Group, sagt: „Ich hatte eine fantastische Zeit an der Spitze der RTL Group. Diesen paneuropäischen Pionier führen zu dürfen, war für mich ein wahr gewordener Traum, denn hier habe ich meine Karriere in der TV-Branche begonnen. Jetzt ist es an der Zeit, den Staffelstab an Bert Habets zu übergeben, der die RTL Group auf die nächste Stufe führen wird. Ich möchte mich bei allen Kolleginnen und Kollegen der gesam-ten Gruppe bedanken – insbesondere natürlich bei meinen Vorstandskollegen Bert Habets und Elmar Heggen, und natürlich bei Anke Schäferkordt und Thomas Rabe. Ich freue mich darauf, als Non-Executive Director weiterhin zum Erfolg dieses inspirierenden Unternehmens beitragen zu können.“

Bert Habets erklärt: „Ich möchte mich auch persönlich bei Guillaume für die exzellente Zusammenarbeit in den vergangenen Monaten bedanken – das hat meinen Wechsel von RTL Nederland zur RTL Group sehr viel einfacher gemacht. Das weiß ich sehr zu schätzen. Ich freue mich, dass Guillaume ‚an Bord‘ bleibt und wir so weiterhin von seiner Expertise und seiner Erfahrungen profitieren können – und natürlich von seinem Humor. Ich wünsche ihm für seine neuen Projekte nur das Beste – und wie ich Guillaume kenne, werden dies sehr spannende Projekte sein. Außerdem möchte ich mich bei Elmar bedanken. Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam dem Anspruch gerecht werden können, den wir jüngst beim OMC Offsite formuliert haben – nämlich die RTL Group auf die nächste Stufe zu führen, indem wir die Umsetzung unserer Total-Video-Strategie beschleunigen. Wir sollten wieder diejenigen sein, die Dinge immer wieder auf den Kopf stellen und ganz neue Ansätze und Lösungen ausprobieren!“

Elmar Heggen fügt hinzu: „Große Projekte, große Erfolge und dabei viel gemeinsames Lachen! Vielen Dank, Guillaume, für fast sechs Jahr enge Zusammenarbeit – Tür an Tür. Ich werde unsere gemeinsame Roadshow für den Börsengang im Frühjahr 2013 nie vergessen. Das war wirklich ausgezeichnetes Teamwork. Bert und ich haben den Anspruch, in Zukunft ebenso gut zusammenzuarbeiten. Insbesondere in einem dezentral organisierten Unternehmen ist der CFO der wichtigste Sparringspartner des CEOs − für Strategie, Wachstum, Wertschöpfung. Um das leisten zu können, war es mir immer wichtig, nah am operativen Geschäft zu sein. Deshalb freue mich umso mehr, dass ich in Zukunft die Portfolioverantwortung für zwei unserer wichtigsten Einheiten übernehmen werde – für die erweiterte Groupe M6 und für RTL Bel-gium.“

Hier ein Überblick, wie die RTL Group ab dem 1. Januar 2018 geführt wird:

Als alleiniger CEO hat Bert Habets die übergeordnete Verantwortung für die Strategie und das Tagesgeschäft der RTL Group.

Darüber hinaus übernimmt er von Guillaume de Posch die Portfolio-Verantwortung für die Mediengruppe RTL Deutschland und ist weiterhin verantwortlich für RTL Nederland, Fremantle-Media, RTL Hungary und RTL Croatia.

Er bleibt verantwortlich für die Digitalgeschäfte der RTL Group mit den Bereichen Multi-Platform Networks (MPNs) und Werbetechnologie sowie für die Strategie des Konzerns, das Business Development, die Unternehmenskommunikation, die Medienpolitik und die Interne Revision.

Der CEO und der CFO verantworten das Konzern-Personalwesen gemeinsam.

Elmar Heggen übernimmt zusätzlich die Position des Deputy CEO – und damit die Portfolioverantwortung für die Groupe M6 in Frankreich und RTL Belgium im Vorstand (Executive Committee) der RTL Group

In seiner Rolle als Finanzvorstand und Leiter des Corporate Centres der RTL Group ist Elmar Heggen weiterhin verantwortlich für die Abteilungen Finanzen, Recht, M&A und Group IT. Dar-über hinaus verantwortet er die Geschäfte in Luxemburg sowie das Radiogeschäft in Deutschland. Zudem vertritt er die RTL Group im Board des börsennotierten spanischen Medienunternehmens Atresmedia. Die RTL Group hält eine Minderheitsbeteiligung von aktuell 18,7 Prozent an Atresmedia.