Bekenntnis zu zehn Prinzipien verantwortungsvollen Handelns - Bertelsmann SE & Co. KGaA

Informationen rund um das internationale Medienunternehmen mit seinen Unternehmensbereichen RTL Group, Penguin Random House, Gruner + Jahr und Arvato; ausführliche Informationen für Journalisten im Pressezentrum der Bertelsmann SE & Co. KGaA sowie alles rund um das Thema Corporate Responsibility bei Bertelsmann.

Bekenntnis zu zehn Prinzipien verantwortungsvollen Handelns

Bertelsmann nimmt seit Oktober 2008 am "Global Compact" der Vereinten Nationen (UN) teil. Die Initiative wurde im Jahr 2000 vom ehemaligen Generalsekretär der Vereinten Nationen, Kofi Annan, ins Leben gerufen. Sie ruft Unternehmen in aller Welt dazu auf, zehn Prinzipien in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung umzusetzen. Mit über 12.000 beteiligten Unternehmen und anderen Stakeholdern aus 170 Ländern ist der UN Global Compact die größte freiwillige Corporate Responsibility-Initiative der Welt.

Globalisierung verpflichtet

Bertelsmann operiert mit seinen Firmen heute in 50 Ländern. Der globalen Verantwortung, die daraus für das Unternehmen und seine Mitarbeiter im Miteinander, gegenüber Geschäftspartnern und Öffentlichkeit erwächst, trägt Bertelsmann durch seine Teilnahme am UN Global Compact Rechnung.

Allen Mitarbeitern nahe gebracht werden die Grundsätze des Global Compact im konzerneigenen Verhaltenskodex, der Ende Oktober 2008 in Kraft trat.

Ein jährlicher Fortschrittsbericht zum UN Global Compact dokumentiert jeweils die Ziele, Maßnahmen und Ergebnisse der Bemühungen, die zehn Prinzipien in die eigene unternehmerische Praxis einzubinden und umzusetzen.

Die zehn Prinzipien

Menschenrechte

Prinzip 01: Unternehmen sollen den Schutz der internationalen Menschenrechte unterstützen und achten und

Prinzip 02: sicherstellen, dass sie sich nicht an Menschenrechtsverletzungen mitschuldig machen.

Arbeitsnormen

Umweltschutz

Korruptionsbekämpfung