Aktionärsstruktur - Bertelsmann SE & Co. KGaA

Informationen rund um das internationale Medienunternehmen mit seinen Unternehmensbereichen RTL Group, Penguin Random House, Gruner + Jahr und Arvato; ausführliche Informationen für Journalisten im Pressezentrum der Bertelsmann SE & Co. KGaA sowie alles rund um das Thema Corporate Responsibility bei Bertelsmann.

Aktionäre

Aktionärsstruktur

Die Bertelsmann SE & Co. KGaA ist eine nicht börsennotierte Kommanditgesellschaft auf Aktien. Die Kapitalanteile der Bertelsmann SE & Co. KGaA werden zu 80,9 Prozent von Stiftungen (Bertelsmann Stiftung, Reinhard Mohn Stiftung, BVG-Stiftung) und zu 19,1 Prozent von der Familie Mohn mittelbar gehalten. Alle Stimmrechte in der Hauptversammlung der Bertelsmann SE & Co. KGaA der Bertelsmann Management SE (haftende Gesellschafterin) werden von der Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft (BVG) kontrolliert.

Familie Mohn

Die Familie Bertelsmann/Mohn ist die Gründerfamilie des Unternehmens. Nach Gründung des C. Bertelsmann Verlags durch Carl Bertelsmann im Jahre 1835 übernahm Reinhard Mohn 1947, in 5. Generation der Gründerfamilie, die Führung des Unternehmens. Unter seiner Leitung entwickelte sich Bertelsmann von einem mittelständischen Druck- und Verlagshaus zu einem der größten international tätigen Medienunternehmen. Im Jahre 1993 übertrug Reinhard Mohn einen großen Teil seiner Kapitalanteile an der Bertelsmann AG (jetzt Bertelsmann SE & Co. KGaA) auf die Bertelsmann Stiftung. Die Familie Mohn verfügt über 19,1 Prozent der Kapitalanteile an der Bertelsmann SE & Co. KGaA.

Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft mbH (BVG)

Aufgaben der BVG sind die Wahrung der Kontinuität der Unternehmensführung der Bertelsmann SE & Co. KGaA sowie die Wahrnehmung der Aktionärsinteressen der gemeinnützigen Bertelsmann Stiftung und der Familie Mohn. Die BVG ist der Sicherung, Durchsetzung und Fortschreibung der von Reinhard Mohn entwickelten Unternehmenskultur verpflichtet. Die BVG kontrolliert die Stimmrechte in der Hauptversammlung der Bertelsmann SE & Co. KGaA, die in diesem Sinne auszuüben sind. Darüber hinaus kontrolliert die BVG die Stimmrechte in der Hauptversammlung der Bertelsmann Management SE.

Bertelsmann Stiftung

Die Bertelsmann Stiftung ist eine unabhängige gemeinnützige Stiftung, die gesellschaftliche Problemfelder identifiziert und Lösungsmodelle erarbeitet und umsetzt. Ihre Projekte konzentrieren sich auf die Themenfelder Bildung, Wirtschaft und Soziales, Gesundheit sowie internationale Verständigung. Die Bertelsmann Stiftung wurde im Jahr 1977 von Reinhard Mohn, dem damaligen Vorstandsvorsitzenden und Mehrheitseigentümer von Bertelsmann gegründet, um das gesellschaftspolitische, kulturelle und soziale Engagement der Gründerfamilie Bertelsmann/Mohn fortzusetzen und die Kontinuität des Unternehmens Bertelsmann zu sichern. Zu diesem Zweck übertrug Reinhard Mohn 1993 einen großen Teil der Kapitalanteile an der Bertelsmann AG (jetzt Bertelsmann SE & Co. KGaA) auf die Bertelsmann Stiftung.